Übersicht

Nächste Termine:

Unwetterwarnung:

Unwetterwarnungen © Deutscher Wetterdienst, (DWD)



Besucherzähler:Besucherzähler Für Homepage

Login:

Flash-over (Rauchdurchzündung)


Brennt in einem Raum ein Gegenstand werden durch die Hitze bereits nach wenigen Minuten bei umliegenden Gegenständen Pyrolysegase freigesetzt, die sich unter der Decke sammeln und dort eine schwarze Rauchschicht bilden. Diese brennbaren Gase werden durch den Brand weiter erhitzt und lassen andere, vom eigentlichen Brand weiter entferntere Gegenstände Pyrolysegase freisetzen oder entzünden.
Die Rauchdecke wird immer weiter erhitzt bis die Zündtemperatur der Gase erreicht ist. Ist dann genügend Sauerstoff vorhanden entzündet sich die Rauchschicht und eine Feuerwalze breitet sich die Decke entlang aus. Dadurch kommt es zu einem enormen Hitzeanstieg im ganzen Raum der Gegenstände entzünden lässt und Personen das Überleben nahezu unmöglich macht. Bei Experimenten wurden dabei Temperaturen weit über 1000°C gemessen.
Ist zuwenig Sauerstoff vorhanden handelt es sich um einen Backdraft

Woran erkennt man einen Flash-over?
Vorboten eines Flash-overs sind eine enorme Rauchentwicklung, deren dunkler bis schwarzer Rauch unter Umständen pulsierend austritt (z.B. aus Türen oder Fenstern) Steht das erreichen der Zündtemperatur der Gase im Raum unmittelbar bevor, kann man in der Rauchschicht sogenannte "dancing Angels" beobachten. Diese "tanzenden Engel" sind kleinere Flammenzungen, die den Rauch durchziehen.