Übersicht

Nächste Termine:

Unwetterwarnung:

Unwetterwarnungen © Deutscher Wetterdienst, (DWD)



Besucherzähler:Besucherzähler Für Homepage

Login:

Aufgabenverteilung in einer Feuerwehrgruppe


Die Feuerwehrgruppe ist eine in der Feuerwehr häufig eingesetzte taktische Einheit.
Die aus 9 Personen bestehende Gruppe setzt sich aus dem Gruppenführer, dem Melder, dem Maschinisten, dem Angriffstrupp, dem Wassertrupp und dem Schlauchtrupp zusammen.

Bei einem Löschangriff stellt sich die Aufgabenverteilung wie folgt dar:


Der Gruppenführer (GF)
Der Gruppenführer leitet den Einsatz seiner Gruppe und gibt den Einsatzbefehl. Anders wie bei den anderen Mitgliedern einer Gruppe ist er an keinen bestimmten Platz gebunden.

Der Melder (Me)
Der Melder übermittelt Nachrichten (Befehle, Rückmeldungen usw.) und übernimmt besondere Aufgaben (z. B. zweiter Maschinist).

Der Maschinist (Ma)
Der Maschinist ist Fahrzeugfahrer und bedient die Pumpe sowie Sonderaggregate. Außerdem ist er den anderen beim Herausgeben der Gerätschaften behilflich.

Der Angriffstrupp (A-Trupp)
Der Angriffstrupp rettet und nimmt das erste Rohr vor. Bei allen Einsätzen, bei denen eine Gefährdung durch Atemgifte droht, rüstet sich der Angriffstrupp mit entsprechendem Atemschutz aus.

Der Wassertrupp (W-Trupp)
Der Wassertrupp ist in erster Linie für die Vorbereitung der Wasserentnahme von der Wasserentnahmestelle und dem Aufbau der Wasserversorgung bis hin zum Verteiler verantwortlich.
Dann wird er zweiter Angriffstrupp und ist dann auch rettend tätig und geht mit dem 2. Rohr vor.

Der Schlauchtrupp (S-Trupp)
Der Schlauchtrupp rettet und stellt die Wasserversorgung zwischen Verteiler und den Rohren her. Er wird dann dritter Angriffstrupp.
Entschließt sich der Wassertruppführer dazu, mehr als zwei Sauglängen (Saugschläuche) vorzunehmen, unterstützt der Schlauchtrupp den Wassertrupp beim Kuppeln, Beleinen und zu-Wasser-Bringen der Saugschläuche.


Bei technischer Hilfeleistung haben die Trupps folgende Aufgaben:

(Die von GF, Me, Ma sind die gleichen, wie bei einem Löscheinsatz)

Der Rettungstrupp (Angriffstrupp)
Der Rettungstrupp (R-Trupp) rettet und leistet technische Hilfe.

Der Sicherungstrupp (Wassertrupp)
Der Sicherungstrupp (S-Trupp) sichert die Einsatzstelle (z. B. vor dem fließendem Verkehr oder Brandgefahr) und nimmt das hierfür erforderliche Gerät vor; danach sichert er die Mannschaft, beispielsweise durch Brandschutz.

Gerätetrupp (Schlauchtrupp)
Der Gerätetrupp (G-Trupp) bereitet die befohlenen Geräte (z. B. eine Rettungsschere, Strom & Hydraulikaggregat) für den Einsatz vor, betreibt und überwacht sie zusammen mit dem Maschinisten; danach kann er wenn notwendig den Rettungstrupp unterstützen.

Zu beachten ist, dass bei Ausfall von Kräften oder in besonderen Lagen die Aufgabenverteilung durch den Gruppenführer geändert werden kann.