Übersicht

Nächste Termine:

Unwetterwarnung:

Unwetterwarnungen © Deutscher Wetterdienst, (DWD)



Besucherzähler:Besucherzähler Für Homepage

Login:

Der Gefahrendiamant und der HazChem-Code


Der Gefahrendiamant
Der Gefahrendiamant gibt an welche Gefahren von einem Stoff ausgehen und welche Besonderheiten man beachten muss.
Dabei gilt grundsätzlich: 0...keine Gefahr und 4...sehr hohes Gefahrenpotiential
Gesundheitsgefahr Brandgefahr Reaktionsgefahr Besondere Anweisungen
0..Ohne jede Gefahr 0..Keine Brandgefahr unter üblichen Bedingungen 0..Keine Gefahr unter normalen Bedingungen (leer) Wasser als Löschmittel zulässig
1..Geringe Gefahr,
Atemschutz empfohlen
1..Entzündungsgefahr nur unter Erhitzung 1..Wird bei Erhitzung instabil,
Schutzmaßnahmen erforderlich
W Wasser als Löschmittel zulässig
2..Gefährlich!
Aufenthalt im Gefahrenbereich nur mit Atemschutzgerät und einfacher Schutzkleidung
2..Entzündungsgefahr nur unter Erwärmung 2..Heftige chemische Reaktion möglich,
verstärkte Schutzmaßnahmen,
Löschangriff nur aus sicherem Abstand
W Kein Wasser zum Löschen verwenden
3..Sehr gefährlich!
Aufenthalt im Gefahrenbereich nur mit Atemschutzgerät und voller Schutzkleidung
3..Entzündungsgefahr bei normaler Temperatur 3..Explosionsgefahr bei Hithzeeinwirkung oder starker Erschüterung
Sicherheitszone bilden,
Löschangriff nur aus Deckung
OXDas Material wirkt oxidierend
4..Äußerst gefährlich!
Jeden Kontakt mit Flüssigkeit und Dämpfen ohne speziellen Schutz vermeiden
4..Extrem empfindlich bei allen Temperaturen 4..Große Explosionsgefahr,
Sicherheitszone bilden
bei Brand gefährdetes Gebiet räumen
ACIDDas Material ist eine Säure
ALKDas Material ist eine Alkalie (Lauge)
CORDas Material wirkt ätzend
BIODas Material ist biologisch gefärhlich (ansteckend)
bei Freiwerden des Stoffes, Gefahr der radioaktiven Strahlung


Der HazChem-Code
Der HazChem-Code (Hazardous Chemicals) ist ein 3-stelliger Code, der Aufschluss über
- Löschmittel
- Körperschutz und Stoffbehandlung und
- zusätzliche Informationen
liefert.
I.Löschmittel II.Körperschutz und Stoffbehandlung III.Zusätzliche Information
1..Wasserstrahl (oder 2,3,4) P+RCSA + Verdünnen V..Der Stoff kann heftig oder explosionsartig
2..Wassernebel (oder 3,4) S+TPA + Verdünnen Reagieren
3..Schaum (oder 4) W+XCSA + Eindeichen E..Die Substanz kann die Umgebung erheblich
4..Nur Trockenlöschmittel! Y+ZPA + Eindeichen gefährden, daher zuerst Evakuierung des
Gefahrenbereichs prüfen